Adressimport - Spaltenzuweisung

Wenn Sie das richtige Dateiformat und das richtige Trennzeichen/ den richtigen XPath eingegeben haben, sehen Sie nun eine Tabelle mit Überschriften.

Wenn eine Vorlage ausgewählt wurde, werden die Spalten vorsortiert. Lassen Sie sich dabei von der Warnung nicht irritieren, es ist normal, dass nicht alle Spalten auf Anhieb zugeordnet werden. Um Spalten manuell zuzuweisen klicken Sie auf das Symbol neben jeder Überschrift. Es öffnet sich ein Dialog in welchem das gewünschte Feld ausgewählt werden kann. Jedes Feld ist dabei einer Maske zugewiesen und diese wird wiederrum entweder aus den Standardfeldern oder Individuellen Feldern entspringen. Individuelle Felder können unter Einstellungen/Individuelle Datenfelder/Individuelle Felder erstellet werden.
Sie können außerdem Funktionen nutzen. Bei Emails wird empfohlen die Funktion „Alle Leerzeichen entfernen“ zu nutzen, um eine Fehlerquelle bei dem Emailversandt zu vermeiden.
Sobald Sie mit der Spaltenzuweisung fertig sind, empfehlen wir diese als Vorlage abzuspeichern, falls Sie nochmal zurückgehen wollen. Vorlagen lassen sich unter der Tabelle speichern.

Wenn Sie alles zugeordnet haben, geht es weiter zur Daten Prüfung.  Sollten Sie nicht weitergeleitet werden ist wahrscheinlich ein Pflichtfeld nicht gesetzt. Welches können Sie der Fehlermeldung oberhalb der Tabelle entnehmen.
Wenn Sie viele Daten gleichzeitig importieren kann die Überprüfung einige Zeit in Anspruch nehmen.
Sollten mehr Daten angezeigt werden, wie Sie eigentlich importieren wollten, kann das an Leerzeilen liegen. Brechen Sie nicht sofort ab, sondern warten Sie ab, was das Programm im Anschluss ausgibt. Leerzeilen werden nicht mit importiert und werden gleich als „Fehler“ angezeigt. Dies beeinflusst den Import nicht. Gültige Datensätze können dennoch importiert werden.
Sobald alle Datensätze fertig geprüft worden sind, sehen Sie, ob es Fehler gab und wenn ja welche. Sollte das System Dubletten erkannt haben, können Sie beide Importieren oder diese aussortieren. Bei anderen Fehlern müssen Sie wahlweise Ihre Ursprungsdatei nachbessern oder diese Kontakte nicht importieren.
Die gültigen Datensätze werden hier nicht angezeigt. Wenn Sie erneut auf Datensätze prüfen klicken werden nun alle Dubletten, die importiert werden sollten, zu den gültigen Datensätzen hinzugefügt. Sollten Sie nichts an den Datensätzen verändert haben, können Sie direkt die gültigen Datensätze importieren. Auch das nimmt wieder Rechenleistung in Anspruch und kann einen Moment dauern.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal