Bezeichnung/Beschreibung

Fangen wir an! Geben Sie Ihrer neuen Auswertung einen Namen und tragen Sie diesen im Feld „Bezeichnung“ ein.

Von Namen wie Justin oder Helmut ist allerdings eher abzuraten. Wir von der SEWOBE empfehlen hier beschreibende Bezeichnungen wie: „Eintritte im Jahr X“, oder „Kölner männlich über 50“. Das erscheint zunächst vielleicht ein wenig langweilig, ist aber weit nützlicher. Denn diese Namen erscheinen zum Beispiel bei der Kontaktsuche, wenn dort mittels eines Auswertungsergebnisses gesucht wird. Es ist sehr hilfreich bereits am Namen zu erkennen, was eine Auswertung dann tatsächlich macht!
Im Feld Beschreibung können Sie Ihre Auswertung kurz (wenn Sie wünschen auch sehr lang) beschreiben.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal