Brieftext

Im Reiter Brieftext wird der Textblock des Briefes erstellt.

Im Editor wird der Brieftext erstellt. Der Brieftext kann in einem externen Textverarbeitungsprogramm geschrieben werden und anschließend in das Textfeld hineinkopiert werden. Die Platzhalter sollten ausschließlich im Editor eingefügt werden, da einige Texteditoren, beispielsweise MS Word, für den Benutzer nicht sichtbare Zeichen in die Texte einfügen. Dadurch werden die Platzhalter falsch gesetzt, was zu ungewünschten Ergebnissen führt. Auch HTML Code kann verwendet werden.
Über den Button Bild werden Bilder in den Textfluss eingefügt. Für das Einfügen von Bildern empfehlen wir die Nutzung der Funktion Hochladen.
Klicken Sie dafür den Button Datei auswählen und wählen das hochzuladende Bild aus Ihrem Verzeichnis aus. Anschließend wird die Datei mittels eines Klicks auf den Button Zum Server senden auf den SEWOBE Server hochgeladen. Das Bild ist nun eingefügt und das Bild-Eigenschaften Fenster wird über die Schaltfläche Ok geschlossen.
Über die Funktion Bild-Info kann ein beliebiges Bild aus dem Internet mittels Eingabe der Bild-URL eingefügt wird. Wir empfehlen diese Methode nur erfahrenen Nutzern, da hier leicht Fehler passieren können.
Wenn Sie das eingefügte Bild rechtsbündig setzten wollen, müssen Sie dazu eine mindestens zweispaltige Tabelle einfügen und das Bild in eine rechte Spalte einfügen. Das Setzen der Ausrichtung bei den Bild-Eigenschaften auf „Right“ genügt dafür nicht.
Beim Entfernen von bereits eingefügten Bildern muss grundsätzlich das vollständige Bild entfernt werden, da es sonst zu Fehlern bei der PDF-Erstellung kommt. Dafür markieren Sie bitte das Bild und falls möglich auch noch eine Zeile darunter und darüber und entfernen es anschließend mit der Entfernen- oder Backspace-Taste.
Wenn die Erstellung von einem Serien-PDF nicht gelingt, ist die häufigste Ursache, ein nicht korrekt entferntes Bild.
Problemursache ist der beim Löschen von Bildern nicht vollständig entfernte HTML-Code. Sind HTML Kenntnisse vorhanden, lässt sich der restliche Code in der Ansicht Als HTML anzeigen leicht entfernen.
Sind keine Kenntnisse in HTML vorhanden, bietet sich folgender Lösungsansatz:
Den gesamten Inhalt der Nachricht auswählen und kopieren. Anschließend den Inhalt in eine Word-Datei einfügen und speichern.

Nun den gesamten Inhalt der Nachricht entfernen und den Inhalt aus der vorher erstellten Word-Datei einfügen.
Das überflüssige HTML wird so bereinigt. Nun können die Bilder erneut eingefügt werden und die PDF erfolgreich generiert.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal