Individuelle Datenfelder – Maskenerweiterung

Die Maske eines Kontaktes kann in unserer Software erweitert werden. Oftmals werden zusätzliche Informationen zu einem Kontakt benötigt, welche in der Standardmaske nicht eingetragen werden können, weil es keine geeigneten Felder hierfür gibt.

Um solche Felder erstellen zu können, muss vorab eine Maskenerweiterung eingepflegt werden, damit das System weiß, wo die kommenden Eingabefelder platziert werden sollen. Solche Platzhalter lassen sich direkt bei den Grunddaten implementieren. Es besteht aber auch die Möglichkeit diese gesondert in einem bestimmten Reiter einzupflegen.

Hierfür öffnen Sie unter Einstellungen/Individuelle Datenfelder/Individuelle Datenfelder das Menü und klicken auf den Button „Neue Maskenerweiterung anlegen“, der Sie in den Bereich führt, der der Erstellung solcher Erweiterungen dient.

In dem Feld „Maske“ können Sie Ihre Maskenerweiterung dem Reiter zuordnen, wo der Platzhalter später erscheinen soll. Sollten Sie die Erweiterung in einem neuen Reiter einpflegen wollen, muss dieser vor der Erstellung der Maskenerweiterung erstellt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie diese Einstellung später nicht mehr ändern können. Es besteht nur die Möglichkeit, die entsprechende Erweiterung zu löschen, nochmal neu anzulegen und dem gewünschten Reiter zuzuordnen.

Vergeben Sie aussagekräftige Bezeichnungen für Ihre Maskenerweiterungen um diese später besser auseinanderhalten zu können.

Wenn Sie mehrere Maskenerweiterungen in einem Reiter einpflegen und deren Positionierung relativ zum letzten Element ist, sprich die Erweiterung beginnt dort wo das letzte Element endet, ist es wichtig, die Erweiterungen zu sortieren. Je nachdem wie viele Maskenerweiterungen eingepflegt wurde, muss eine Zahl eingegeben werden. Wenn Sie beispielsweise 5 Erweiterungen in einem Reiter haben erfolgt die Sortierung von 1 – 5 wobei die Maske mit der Sortierung „1“ an erster Stelle steht.

Die oben bereits erwähnte Positionierung des Elements können Sie sowohl relativ zum letzten Element als auch mit festen Koordinaten bestimmen. Wie bereits erklärt beginnt die Maskenerweiterung dort wo das letzte Element aufhört, wenn die Einstellung „relativ zum letzten Element“ gewählt wurde. Bei den festen Koordinaten haben Sie direkten Einfluss auf die Positionierung der Erweiterung. Eine Veränderung an einem anderen Element im gleichen Reiter hat mit dieser Einstellung keinen Einfluss auf dieses Element.

Die Koordinaten geben den Eckpunkt oben links des Elements an. Diese werden in Pixeln angegeben. Genauso wie die Höhe und Breite der Erweiterung. Vorgenommene Änderungen können Sie mit dem Aufruf eines Kontaktes einsehen.

Während der Erstellung ist es empfehlenswert die Hintergrundfarbe der Maskenerweiterung so zu wählen, dass diese „ins Auge sticht“. Das erleichtert die Feinarbeiten bei der Positionierung des Elements. Die Hintergrundfarbe kann jederzeit wieder geändert werden.

Im Anschluss können nun die gewünschten Eingabefelder erstellt werden.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal