Maskenerweiterungen anlegen oder bearbeiten

Um die neuen Reiter mit individuellen Feldern zu bestücken, müssen nun die entsprechenden Maskenerweiterungen angelegt werden. Eine neue Maskenerweiterung erfordert vorerst auch die Wahl der entsprechenden Maske. Klicken Sie zum Anlegen einer neuen Maskenerweiterung auf Neue Maskenerweiterung anlegen.

Eine weitere Maske klappt aus, in der Sie die Parameter der Maskenerweiterung festlegen müssen. Legen Sie zuerst fest, um welche Art von Maskenerweiterung es sich handelt. Die Art lässt sich später nicht mehr ändern. Den zugehörigen Reiter können Sie nach dem ersten Abspeichern festlegen. Dann tragen Sie eine interne Bezeichnung für die Maskenerweiterung ein. Vergeben Sie dabei aussagekräftige Namen, also nicht z. B. "Individuelle Maskenerweiterung", damit Sie bei mehreren Maskenerweiterung noch den Überblick behalten. Befinden sich in einem Reiter mehrere Maskenerweiterung, dann werden diese nach der Nummer Sortierfeld Sortierung sortiert. Daraufhin können Sie die Positionierung festlegen. Die Positionierung „relativ zum letzten Element“ bedeutet, dass die Maskenerweiterung direkt unter der letzten Maske beginnt. Wählen Sie „Feste Koordinaten“, dann beginnt diese Maske an den X und Y Koordinaten. Unter Koordinaten legen Sie die X und Y Koordinaten in Pixel fest, wenn Sie zuvor "Feste Koordinaten" gewählt haben. Diese geben die Position der oberen linken Ecke der Maskenerweiterung an. Unter Größe können Sie die Breite und die Höhe der Maskenerweiterung in Pixel angeben und unter Hintergrund eine Hintergrundfarbe für die neue Maske festlegen.
Diese soeben erstellte Maske befüllen wir nun mit individuellen Datenfeldern. Nachdem Sie auf Speichern geklickt haben, können Sie diese Maskenerweiterung noch einem bestimmten Reiter zuordnen. Diesen müssen Sie vorher erstellen, falls noch nicht geschehen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal