Rechnungseingangserfassung - Grunddaten

In den Grunddaten lassen sich essentielle Einstellungen für die eingehenden Rechnungen konfigurieren.

Dazu zählen die Rechnungsdaten. Das Standardzahlungsziel und das Zahlungsziel mit Skonto kann dabei vorgesteuert werden.  Diese Einstellungen können bei dem Erfassen einer Rechnung individuell überschrieben werden. Die Startnummer für Belege gibt dabei die erste Belegnummer an. Die Belegnummer wird anders als bei den Rechnungen aus einer fortlaufenden Nummer gebildet und ist Jahres- und Monatsunabhängig.
Die Einstellungen für die Rechnungsablage bezieht sich dabei auf die Dokumenten-Hauptkategorien der beim Mitglied hinterlegten Ordner. Neue Ordner können Sie unter Einstellungen/Dokumentenverwaltung/Dokumentenordner erstellen.
Zudem lässt sich noch ein Etikett für den Buchungsstempel auswählen. Etiketten lassen sich unter Einstellungen/Dokumentenverwaltung/PDF-Konfiguration/Etiketten/Karten erstellen. In diesem Fall dienen die Etiketten zur Erleichterung der physischen Ablage.
Des Weiteren kann der Rechnungsprüfungslauf aktiviert werden. Wenn dies der Fall ist, muss bei dem Import einer Rechnung innerhalb eins Kontakts immer eine Prüfungsvorlage ausgewählt werden. Prüfungsvorlagen lassen sich unter Einstellungen/Finanzen/ Vorlagen Rechnungsprüfungslauf erstellen.
Außerdem gibt es noch zwei Einstellungen für den Filter des Zahlungsziels und des Skontozahlungsziels der eingehenden Rechnungen. Diese sind rein redaktionell und verändern nichts an den einzugebenden Daten.
Zudem können buchhalterische Eingaben vorgenommen werden, welche als Vorschlagswert für die zu erfassenden Rechnungen verwendet wird. Die buchhalterischen Eingaben können Sie jedoch auch in der jeweiligen zu erfassenden Rechnung individuell anpassen. Außerdem kann ein Verwendungszweck für die Überweisungsdatei angegeben werden.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Zum Serviceportal