Design-Newsletter direkt aus der Vereinssoftware Mehr erfahren

Frei definierbare Datenfelder, Masken und Reiter

Jede Organisation benötigt zusätzliche Informationen zu ihren Mitgliedern, welche in der Standardmaske nicht eingetragen werden können, weil es keine geeigneten Felder hierfür gibt. In jeder SEWOBE Lösung können Sie solche Felder selbst erstellen. Dazu müssen Sie vorab eine Maskenerweiterung einpflegen, damit das System weiß, wo die kommenden Eingabefelder zu platzieren sind. Zu den bewährten Stammdatenfeldern existiert also die Möglichkeit, eigene Navigationsreiter mit selbst definierten Datenfeldern anzulegen.

Diese von Ihnen selbst angelegten individuellen Datenfelder können Sie auch optional im Mitgliederportal anzeigen. Auch können Sie entscheiden, ob das Feld im Mitgliederportal pflegbar ist oder dieses nur zu anzeigen ist. Zudem gibt es viele Funktionen wie Berücksichtigung beim Export oder Auswertungen, die der Programmadmin selbst festlegen kann.

Folgende Datenfeldarten sind individuell definierbar:

Individualisierung von Masken und Reitern

Sie können Ihre Maskenerweiterung in der Verbandssoftware dem Reiter zuordnen, wo der Platzhalter später erscheinen soll. Sollten Sie die Erweiterung in einem neuen Reiter einpflegen wollen, müssen Sie diese vor der Erstellung der Maskenerweiterung anlegen. 

Die Maskenerweiterungen in einem Reiter werden relativ zum letzten Element positioniert, wenn die Einstellung „relativ zum letzten Element“ gewählt wurde. Die oben bereits erwähnte Positionierung des Elements können Sie sowohl relativ zum letzten Element als auch mit festen Koordinaten bestimmen.

Bei den festen Koordinaten haben Sie direkten Einfluss auf die Positionierung der Erweiterung. Eine Veränderung an einem anderen Element im gleichen Reiter hat mit dieser Einstellung keinen Einfluss auf dieses Element. Die Koordinaten geben den Eckpunkt oben links des Elements an. Diese werden in Pixeln angegeben. Genauso wie die Höhe und Breite der Erweiterung. Vorgenommene Änderungen können Sie mit dem Aufruf eines Kontaktes einsehen.

Im Anschluss können Sie nun die gewünschten Eingabefelder erstellen.

Frei definierbare Datenfelder

Durch Klick auf neues Formularfeld anlegen erscheint auf der rechten Seite eine Maske, in welcher Sie ein neues individuelles Feld definieren können. Dazu wählen Sie zuerst aus einer Übersicht von Masken eine aus und suchen dann das gewünschte Feld heraus. Die Optionen der Felder ergeben sich aus den eingestellten Individuellen Datenfeldern. Anschließend können Sie noch auswählen, ob es sich um ein Pflichtfeld handeln soll und an welcher Position es erscheint. Nach dem Speichern erscheint dann das Feld in der Liste der individuellen Felder. Mit Linksklick auf das entsprechende Feld können Sie die Felder im Anschluss bearbeiten.

Jedem Feld wird nach dem Speichern eine interne Nummer zugewiesen. Mit dieser Nummer kann ein Verweis auf die Daten dieses Feldes hergestellt werden. Der Inhalt dieses Feld können sie dann entsprechend einstellen, ob es eine Datenbankabfrage, Feste Werte oder Standardlisten sind.

Solange das Feld leer ist, zeigt die Verbandssoftware den Platzhalter-Wert in dem Feld an. Wird das Feld ohne Eintragung abgespeichert, so wird dieser Platzhalter nicht in der Datenbank gespeichert. Es dient der Person, die die Felder ausfüllen muss als Hilfe. Die Eingabe wird durch solche Vorgaben (z.B. Format bei Datumsfeldern) erleichtert.